Loading...

Das Messgutachten im Bußgeldverfahren von Fachanwalt für Verkehrsrecht Tilo C.L. Neuner-Jehle

Anwalt, Rechtsanwalt, Fachanwalt Verkehrsrecht Tilo C.L. Neuner-Jehle aus der NJR Anwalts- und Fachanwaltskanzlei Neuner-Jehle – Stuttgart – informiert und berät Sie spezialisiert und qualifiziert im

Bußgeldverfahren von A – Z

Der Sachverständige im Bußgeldverfahren

Dem ordnungswidrigkeitenrechtlichen Vorwurf liegt in der Regel eine technische Messung (Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsmessung, etc) zugrunde.
Inwieweit der Messung den tatsächlichen Ablauf richtig wiedergibt, bzw. inwieweit durch eine fehlerhafte Messung zu Lasten des Betroffenen vorliegt, kann alleine der Sachverständige überprüfen.
Möglich sind fehlerhaftes Justieren des Messgerätes, fehlerhaftes Aufstellen des Gerätes, Reflexionen, Mängel des Gerätes selbst, etc.

Sollten sich bereits aus der amtlichen Ermittlungsakte hinreichende Indizien für eine fehlerhafte Messung ergeben, so ist sinnvoll, die Messung durch einen spezialisierten Sachverständigen überprüfen zu lassen.

Im Rahmen Ihres Rechtschutzvertrages steht ihnen im Falle berechtigter Zweifel an der Messung die Kostenübernahme eines solchen Sachverständigen zu. Dies wird üblicherweise vom Anwalt beantragt. Wichtig ist, dass es sich hierbei um einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen handelt.